Sonntag, 19. September 2021

NEWS …

Wir gratulieren unserem neuen Deutschen Meister Holger Plähn vom MCV Dänischer Wohld e.V. zum Meistertitel.

Holger holte sich bei der DM 2021 beim AMC-Mühlau den Meistertitel 40+ in der Klasse VG5F1.

Super Leistung !!!



Donnerstag, 28. Januar 2021

NEWS ...

 Die Club Racing Series hat eine eigene Homepage bekommen, wo Ihr alle aktuellen Reglements, Renntermine, Rennberichte, Ranglisten usw einsehen könnt.

www.Club-Racing-Series.de

Sonntag, 23. August 2020

Rennbericht TOS und CRS

 An unserem zweiten Rennen dieses Jahr richteten wir einen weiteren Lauf der TOS und CRS Rennserie aus. Bei wieder bomben Wetter und guter Stimmung konnte das Rennen durchgeführt werden. Viele reisten mit Ihren Wohnwagen, Wohnmobilen und Zelten schon am Freitag an, um auf unser idyllisch gelegenen Strecke auch noch etwas mehr zu Trainieren und zu Entspannen.

Glückwunsch an alle Sieger ...












Sonntag, 5. Juli 2020

Rennbericht RCK Challenge und Club Racing Series

Letztes Wochenende war es endlich soweit und wir konnten unter bestimmten Auflagen endlich ein Rennen Fahren.

RCK Challenge auf dem Warlebergring...

Das Rennwochenende fand von Freitag bis Sonntag statt. Der Verein hatte sich entschlossen den Rennfahrern einen weiteren Trainingstag einzuräumen, damit sich die Anreise auch lohnt. Freitag und Samstag konnte man dem Wettergott nichts andichten, da dieser uns mit bis zu gemessenen 32Grad belohnte. Am Sonntag hingegen purzelte die Temperatur etwas herunter und es gab einen kleinen Regenschauer, der leider einen Vorlauf kaputt machte. Zum Glück trocknet die Strecke in Tüttendorf immer sehr schnell ab. Andere Fahrer hingegen versuchten Ihre Regenautos endlich einmal einzusetzen.

Dann wurde das Wetter zum Glück aber wieder viel besser und alle konnten ein trockenes Rennen zu Ende fahren. Trotz Corona-Auflagen hatten alle Ihren Spaß.

Wir hoffen das es allen Beteiligten in Angesicht der Umstände/Auflagen gefallen hat und hoffen wieder auf eine zahlreiche Teilnahme an der Club Racing Series, als auch der Tonisport Onroad Series, die auch endlich in 2 Wochen bei uns stattfindet, bei hoffentlich megaaaaa Wetter.

An dieser Stelle muß man noch an alle Fahrer Danke sagen, die in dieser Zeit die Vereine unterstützen. Viele Clubs dürfen leider noch keine Rennen ausrichten, einige können es einfach nicht darstellen, weil der Aufwand zu riesig ist und die Vereine, die den Aufwand auf sich nehmen, um unter diesen Bedingungen Rennen zu veranstalten, solltet Ihr auch in dieser harten Zeit durch Rennteilnahme von Euch beglücken. Unterstützt die Vereine und fahrt Rennen auch unter unnormalen Bedingungen.

Wir sehen uns dann hoffentlich alle in 2 Wochen in Tüttendorf.....✌️
















Sonntag, 29. März 2020

Rennbericht Club Racing Series am 07.03.20 in Tinglev

Moin am 07.03.2020 war es schon wieder so weit. Ein weiterer CRS Lauf und dieses Mal in Tinglev Dänemark. Das Rennen war nur am Samstag also sehr Komprimiert morgens anreisen Training, Vorläufe und Rennen. Für mich war es das erste Mal und sehr beeindruckend, da die Halle und die Bahn riesig waren. Die Bahn war sehr schön und weich zu fahren. Es hat sehr viel Spaß gemacht. Auch dieses mal waren wir von unserem Verein zahlreich vertreten was natürlich das Vereinsleben stärkt und fördert.

Am Samstagabend nach dem Rennen sind einige von unserem Verein noch schön bei einem kleinen Restaurant in Flensburg essen und trinken gewesen, wo wir anschließend noch ein bisschen geplaudert  und gefachsimpelt haben bevor wir dann nach Hause gefahren sind.

Ein ganz besonderer Dank geht auch von mir und unseren Vereinsmitgliedern an das Team aus Dänemark die uns herzlich empfangen haben und uns sehr gut beköstigt haben.

Fazit: Es war ein sehr schönes Rennen mit viel Spaß, netten Leuten und neuer wieder mehr Erfahrung.

Euer 2. Vorsitzender Danny Solterbeck  






Rennbericht Club Racing Series am 02.02.20 in Visselhövede

Moin am 02.02.2020 war es wieder mal so weit. Ein weiterer CRS lauf und dieses mal in Visselhövede und wir konnten schon am Samstag Anreisen, um uns an die Bahn zu gewöhnen.

Für mich war es das erste mal und schon sehr anspruchsvoll die Bahn fehlerfrei zu fahren, andere hatten da weniger Probleme aber trotz alle dem hat es sehr viel Spaß gemacht da wir von unserem Verein sehr zahlreich vertreten waren .

Am Samstagabend nach dem Training sind unsere Vereinmitglieder schön bei einem kleinen Restaurant essen gewesen und anschließend zum Hotel, wo wir bei Jörn am Wohnmobil noch ein bisschen geplaudert haben, bevor wir dann unser Nachtlager aufgesucht haben.

Am Sonntagmorgen ging es dann los, wir sind unsere Vorläufe gefahren und anschließend die Finalläufe. Einige waren aufgeregt, andere nicht und ich ganz besonders da ich erst 2019 angefangen bin, aber dabei sein ist alles.

Ein ganz besonderer Dank geht von mir und unseren Vereinsmitgliedern an das Team aus Visselhövede die uns herzlich empfangen haben und uns sehr gut zu normalen Preisen beköstigt haben.

Fazit: Es war ein sehr schönes Wochenende mit viel Spaß netten Leuten und neuer Erfahrung

Euer 2. Vorsitzender Danny Solterbeck  






Montag, 23. März 2020

Schließung der kompletten Vereinsanlage

Hallo Vereinsmitglieder und Gäste,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen zum Corona-Virus (Covid-19) und der Leitlinien der Bundesregierung zur Beschränkung sozialer Kontakte von 23. März 2020, stellen wir hiermit bis auf weiteres jeglichen Betrieb auf unserem Vereinsgelände ein. Da wir als Vorstand den Zutritt nicht kontrollieren können ist es somit untersagt das Gelände zu betreten!
Änderungen werden wir schnellstmöglich bekanntgegeben.

Bleibt alle gesund!

Euer Vorstand

Freitag, 21. Juni 2019

TOS in Tüttendorf

Ein weiterer TOS Lauf im echten Norden geht zu Ende..
Dieses Jahr war es soweit und wir konnten das erste mal einen TOS und SK Lauf 1/10 zu uns auf den Warlebergring holen.
Schon am Freitag reisten die ersten Trainingswütigen bei bestem Sonnenwetter an um schon die ersten Testrunden zu drehen. Wer keine Runden drehte vergnügte sich halt mit Klönen um den RC Rennsport bei dem ein oder anderen Kaltgetränk. Das eine oder andere Setupgespräch ging dann halt mal bis um 3 Uhr morgens. So ist das halt.
Am Samstag reiste dann schon die grössere Masse an Fahrern an, wobei sie leider auf eine nasse Bahn trafen. Dieses schlechte Wetter hatten wir nicht bestellt und möchten uns dafür hier entschuldigen. Da hatte wohl jemand seinen Teller nicht aufgegessen. Zumindest bot der Tag jedem Fahrer einmal die Gelegenheit sich dem eigenen Modellauto zu widmen und diesem eine Maximalpflege zu gönnen. Wer nicht Schrauben wollte fuhr zum Strand nach Eckernförde. Abends gab es ein geselliges Zusammensein in einem Restaurant und danach wieder heiße Diskussionen um die richtigen Setups.
Sonntag morgen war es dann soweit und wer an der Strecke Camping machte wurde mit wunderbarer Sonne und klarem blauen Himmel geweckt. Der Renntag wurde wettertechnisch mal wieder richtig gut .
Die Vorläufe liefen wirklich sehr sehr ruhig ab wobei einige Favoriten doch den einen oder anderen Fahrfehler machten und somit von etwas weiter hinten ungewohnt starten mussten.
In den Finalen ging es dann schon etwas heißer her und die eine oder andere verbale Emotion ist dem einen oder anderen rausgerutscht. Da kann man mal sehen wie sehr wir Fahrer doch im Finale angespannt sind. Dies zeigt aber auch wieder,daß das ganze ein wirklicher Sport und nicht nur ein billiges langweiliges Hobby ist ,wo jeder Fahrer hoch konzentriert und mit Emotionen dabei ist. Einfach Hammer. Schlußendlich hatten sich alle wieder lieb und die Rennsitiuation wurde miteinander nachbesprochen.
Unsere Frauen haben für das leibliche Wohl diesmal auch wieder bestens gesorgt und für jeden war wohl was leckeres dabei.
Wir hoffen es hat allen Teilnehmer bei uns wieder sehr gefallen und wir tun unser Bestes, damit ihr hoffentlich immer wieder gerne zu uns zurück kommt.
Glückwunsch hier an der Stelle an alle Gewinner.

Kurze Renninfo:
In der 17,5T und der 13,5T Klasse hatte Björn eine guten Run. Alle Qualifikation und Finale konnte er für sich entscheiden. Der Favorit Torsten hatte viele technische Probleme in der 17,5er Klasse. Wer weiß was er da gemacht hat und somit gelang er nicht mal auf Podium. 13,5T hat er diesmal einen guten Platz 2 hingelegt. Lukas als Mitfavorit hatte diesmal etwas mehr zu kämpfen in 13,5T und Modfied und machte leider einige Fehler was doch etwas ungewohnt war. Uwe Reimers dominierte diesen Tag in Modified ganz klar mit einer sehr guten Leistung. In Fronti fuhr Benni souverän den Sieg nach Hause. Danke nochmal das Du viele Leute deine Fronti Fahren lassen hast. Da werden wohl jetzt noch mehrere Starter kommen. In Formel war Sören mal wieder nicht zu Schlagen und der Markus hat auch so einiges bei diesem Rennen über sein Auto gelernt.

Gruß vom MCV Dänischer Wohld



Montag, 10. Juni 2019

Rennbericht CRS beim MACH

Letztes Wochenende war es wieder einmal soweit. Der MAC Hamburg lud wieder alle Interessierten zu sich auf die Strecke zur Club Racing Series ein. Auf einer riesigen Bahn konnten mal wieder alle zeigen was sie können. Am Samstag wurde der Trainingstag schon von sehr vielen Fahrern genutzt um das richtige Setup für sich und das Auto zu finden. Am Nachmittag war es etwas windig was aber nicht wirklich viele gestört hat. Zum Abend hin wurde das Wetter immer besser und besser. Verpflegungstechnisch gab es wie gewohnt Getränke, Süßigkeiten und Donuts. Mittlerweile bürgert es sich langsam so ein das viele Abends geschlossen zum Essen gehen. So war es dann auch und es gab in einem gut bürgerlichen Restaurant leckeres Essen mit dem ein oder anderen netten Bierchen und es wurde wie immer heiß diskutiert. So soll es auch sein. Fachsimpeln zum Hobby als natürlich auch private Gespräche. Kurz vor Mitternacht beschlossen dann alle in Ihre Hotels zurückzukehren um morgens einigermaßen ausgeschlafen zu sein.
Am Sonntag war die Strecke sehr früh für das freie Training freigegeben um das Setup nochmal zu testen was man sich im Schlaf noch überlegt hatte. Es gab leckere Frühstücksbrötchen mit Kaffee usw um gekräftigt in den ersten Vorlauf zu starten. Das Wetter war voll auf unserer Seite und die Rundenzeiten wurden von Vorlauf zur Vorlauf besser. Zu Mittag wurde dann Gegrillt. War mal wieder sehr lecker. Christian vom MACH hat sich den Stress des Zeitnehmers nicht anmerken lassen und startete sogar in 2 Klassen. Sehr schöne Leistung. Die Finale wurden dann in der MEGA Sonne gestartet und das ein oder andere Bienchen verirrte sich auch mal an dem einem oder anderen Fahrer um diesen etwas aus der Konzentration zu bringen. Aber niemand hat aufgegeben. Schön zu sehen war es das mittlerweile auch in den Plastic Cars Finalen viele Positionskämpfe sich ergeben. Durch die sehr extreme Chancengleichheit muss man sich sehr konzentrieren und so schmeißt ein minimaler Fehler den einen oder anderen Fahrer auch mal schnell einige Positionen wieder nach hinten. Gekämpft wurde wieder bis zur letzten Kurve in der letzten Runde. Danke an den MACH für die tolle Veranstaltung. Nochmal sei an dieser Stelle gesagt, daß man mit den Plastic Cars eine Rennserie für jedermann und den schmalen Geldbeutel geschaffen hat, die einfach Spaß macht. Jeder hilft jeden und das ist eine super Sache. Die Ergebnisse gibt es wie gewohnt in der Punktetabelle zu sehen.


Sonntag, 5. Mai 2019

NEWS ...

HPI – Challenge goes north and meets CRS
Nach der Eröffnung unserer Outdoor – Saison mit dem VG5TWST / VG5TWMO / EG8GT / GT3 Cup am Wochenende vom 27./ 28.04 kommt nun schon des zweite Highlight der Saison auf uns zu.
Am 18./19.05 veranstalten wir den nördlichsten Lauf der HPI – Challenge 2018/19 auf unserem tollen Warlebergring in Tüttendorf. Eingebettet in die schöne Natur im Dänischen Wohld erwarten wir auf unser ca. 3,50 m breiten und ca. 210 m langen Strecke viele spannende Rennen.
Auch werden wir an diesem Wochenende unsere offene CRS - Vereinsserie mit einem weiteren Lauf fortsetzen, und freuen uns auch da auf eine rege Beteiligung. Für nähere Informationen hierzu schaut doch einfach hier auf der Homepage nach.
Für den HPI – Lauf nennt euch bitte über die HPI – Challenge Homepage. Dort könnt ihr euch auch für unseren CRS – Lauf melden. Details zu den Rennklassen könnt ihr der Ausschreibung entnehmen.
Wer nur an unserem CRS – Lauf teilnehmen möchte, kann sich auch direkt bei unserem Teamleiter über unsere Homepage unter „Vorstand“ anmelden.
An dem Rennwochenende könnt ihr für eine geringe Gebühr auf unserem Vereinsgelände campen. Dafür stehen das gesamte Wochenende unsere Sanitäranlagen zur Verfügung. Der Campingbereich ist auch mit 230 V versorgt.
Sollte bereits jemand vor Samstag anreisen wollen, ist die natürlich nach Absprache auch möglich. Dazu wendet euch bitte über unsere Homepage unter „Vorstand“ an unseren Teamleiter oder an ein anderes Mitglied unseres Vorstandes.
Am Samstag beginnen wir das Rennwochenende mit einem freien Trainingstag, der als Vorbereitung für die am Sonntag stattfindenden Vor- und Finalläufe dient.
Auch sorgen wir das gesamte Wochenende für das leibliche Wohl. Wir bieten Brötchenservice, Wurst, Pommes, Kaffee, alkoholfreie Getränke und Einiges mehr.
Wir freuen uns auf ein tolles Wochenende, bei dem auch Zuschauer herzlich willkommen sind.
Wer an diesem Wochenende leider nicht dabei sein kann hat die Möglichkeit, an einem der kommenden Termine wie z. B Himmelfahrt unsere Strecke zu erleben. Weitere Infos zu den Terminen findet ihr natürlich auf unserer Homepage.
Bis bald
Die Mitglieder und der Vorstand des MCV Dänischer Wohld e. V.